Der Verkehr muss raus aus Uedem____ Die Interessengemeinschaft der Gustav-Adolf-Straße

B67n und die Stadt Kervenheim

Die Stadt Kervenheim ist ebenfalls unmittelbar von der Frage der B67n betroffen. Auf eine Anfrage an die zuständige Verwaltung der Stadt Kervenheim vom 25. Dezember 2012 antwortete der Bürgermeister Dr. Stibi:

STADT KEVELAER
DER BÜRGERMEISTER
Stadtverwaltung - Postfach 12 55 - 47612 Kevelaer
.....................................................................................................

Sehr geehrter Herr Schelm,

herzlichen Dank für Ihre Anfrage.

Der aktuelle Sachstand ist, dass die Stadt Kevelaer im September 2012 von der Bezirksregierung Düsseldorf
über die Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplanes durch das Bundesministerium und eine hierzu erforderliche
Stellungnahme durch die Stadt Kevelaer informiert wurde. Aus den Informationen, die von der Bezirksregierung in
Düsseldorf übermittelt wurden, ergab sich, dass die B 67n als "disponibel" bewertet wurde und für eine erneute Prüfung anzumelden ist.

Die Stadt Kevelaer hat vor diesem Hintergrund im Oktober 2012 nachdrücklich darauf hingewiesen, dass der vordringliche
Bedarf für die B 67n längst feststeht und diese Maßnahme daher in die Liste der indisponiblen Projekte aufzunehmen ist.

Freundliche Grüße
Dr. Axel Stibi
Bürgermeister
.....................................................................................................
Peter-Plümpe-Platz 12
47623 Kevelaer
Tel.: 02832 122-206
Fax: 02832 122-77206
E-Mail: axel.stibi@stadt-kevelaer.de
Web: http://www.kevelaer.de/